Demo – Take Back The Streets – Jeden Tag 8. März @Urban-Loritz-Platz, 1070

When:
March 8, 2017 @ 17:00 – 20:00
2017-03-08T17:00:00+01:00
2017-03-08T20:00:00+01:00

— English version below —

WER?
Wir sind eine Gruppe, die dieses Jahr eine Demo zum 8. März organisiert. Uns ist es wichtig, für alle Menschen Raum zu schaffen, die von Sexismus und Patriarchat betroffen sind. Außerdem wollen wir, dass andere Unterdrückungs- und Machtverhältnisse thematisiert werden, vor allem deren Überschneidungen.

WAS?
Der 8. März ist bekannt als der Internationale Frauenkampftag. Wir wollen diesen Gedanken aufnehmen und ausdrücklich auf alle Frauen beziehen, trans, nicht-binär wie cis.
Wir wollen auch andere Menschen die patriarchale Unterdrückung erfahren unterstützen und ihnen eine Plattform geben. Zum Beispiel Leuten deren Geschlecht weder männlich noch weiblich ist, trans Männern oder intergeschlechtlichen Menschen.
Alle diese Personen sind auf der Demo willkommen. Einzig wer cis Mann und zugleich nicht inter* ist, soll uns bitte auf andere Arten unterstützen.

Neben der Demo an sich planen wir in den ersten zwei Märzwochen auch eine Reihe an feministischen Workshops, Diskussionen und anderen Veranstaltungen, sowie Möglichkeiten sich zu beteiligen für die, die nicht zur Demo kommen können – etwa weil es dabei Barrieren gibt, die wir noch nicht beseitigen können.

WARUM?
Wie viele von euch wissen, ist unsere Demo nicht die einzige, die für diesen Termin geplant ist. Auch dieses Jahr wird die vom FZ (FrauenLesbenMädchenZentrum) gemeinsam mit anderen Gruppen organisierte Frauentagsdemo stattfinden.
Wir haben uns bewusst für eine zusätzliche Veranstaltung entschieden. Es entspricht nicht unserer Vorstellung von feministischer Solidarität, dass auf der FZ-Demo trans Frauen und andere trans und inter* Personen nur in einem eigenen FLIT-Block geduldet werden, welcher jedes Jahr ausgehandelt werden muss.
Auch, dass statt für die Rechte von Sexarbeiter*innen einzutreten Illegalisierungsforderungen Raum gegeben wurde, ist für uns nicht vertretbar.

Wir sehen die von uns organisierte Demonstration als dringend notwendigen Beitrag gegen diskriminierende Ausschlüsse und um sicherzustellen, dass feministische Kämpfe in Wien nicht durch unsolidarisches Verhalten und nach unten treten gespalten werden.

POSITIONEN & FORDERUNGEN
Gegen Sexismus.
Gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit.
Gegen Rassismus und antimuslimischen Rassismus.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus.
Gegen Antiziganismus.
Gegen Klassismus.
Gegen Kapitalismus und Imperialismus.
Gegens Patriarchat.
Für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Rechte für Sexarbeiter*innen!

inter*: Menschen, deren Körper von Geburt an, oder so wie sie sich entwickeln, nicht der medizinischen und gesellschaftlichen Norm von männlichen bzw. weiblichen Körpern entsprechen.

cis: ist, wer (immer) das Geschlecht ist, welches bei der Geburt zugewiesen wurde.

Urban-Loritz-Platz, 1070

WHO?
We are a group that is organising a march on the 8th of March. It is important to us to create a space for all people who are affected by sexism and the patriarchy.
We’d also like to address other forms of oppression and power relations and their intersections.

WHAT?
The 8th of March is known as International Women’s Day. We want to stay true to this thought and include all women, be they trans, inter*, non-binary or cis.
At the same time, we want to support other people who experience patriarchal oppression and give them a platform. For example, people whose gender is neither male nor female, trans men or inter* persons.

All these people are welcome at our march. If you’re a cis man and at the same time not inter*, please try to support us by other means.

Beside the march, we are planning an accompanying programme in the first two weeks of March, consisting of feminist workshops, discussions and other events. There will also be opportunities to participate for everyone who can’t come to the march because of barriers we can’t yet remove.

WHY?
As many of you know, ours isn’t the only march planned for that date.
The Frauentagsdemo/march, organised by FZ (FrauenLesbenMädchenZentrum) and other groups will take place as well.
We consciously planned an additional event. It’s against our belief of feminist solidarity that trans women and other trans and inter* persons are only tolerated to participate at the FZ-March in a FLIT-sector, that still has to be negotiated every year.
We also don’t approve of their position against sex workers’ rights and strongly oppose criminalization.

We view our march as an urgently needed contribution against discriminatory exclusions and want to ensure that feminist struggles in Vienna aren’t divided through non solidary conduct and punching down.

POSITIONS & DEMANDS
Against sexism.
Against homo-, bi-, inter*- and transantagonism.
Against racism and anti-muslim racism.
Against antisemitism und antizionism.
Against antiziganism.
Against classism.
Against capitalism and imperialism.
Against patriarchy.
For better working conditions and rights for sexworkers!

inter*: people whose bodies, at birth or how they develop, don’t fit medical and social norms of male or female bodies.

cis: is, who is (always) the gender they were assigned at birth.

Urban-Loritz-Platz, 1070