Vorabenddemo der autonomen antifa [w] zum Frauen*kampftag 2017 @Wien-Mitte Landstraße

When:
March 7, 2017 @ 18:00 – 22:00
2017-03-07T18:00:00+01:00
2017-03-07T22:00:00+01:00

MAKE FEMINISM A THREAT AGAIN! Vorabenddemo zum internationalen Frauen*kampftag.

KURZAUFRUF: Geschlechterverhältnisse, du mieses Stück Österreich!

Binäre Geschlechterbilder und -rollen und Gewalt und Agression gegen alle, die nicht in die gesellschaftlich konstruierten Normen passen oder sich diesen widersetzen begegnen uns überall und auf unterschiedlichste Arten und Weisen. Sei es in Form von Werbung, sozialer Abwertung oder physischer und psychischer Gewalt. Das alles hat weder was mit Natur, noch mit Zufall zu tun, sondern erfüllt eine klare Funktion innerhalb kapitalististischer Verwertungszusammenhänge und der Aufrechterhaltung gesellschaftlicher Hierarchien. Wir haben keinen Bock mehr auf diese Gesamtscheiße, sondern wollen eine Welt in der alle ohne Angst verschieden sein können!

Nervige Blicke auf der Straße, Grapschen in der Bar und sexualisierte Gewalt haben nichts mit netten Komplimenten oder Sex zu tun, sondern sollen in jeder Sekunde erneut unterstreichen, wer im Patriarchat die Macht beansprucht, wer sich nachts auf der Straße sicher fühlen darf und wer nicht. Genauso, wie es ein klares Machtverhältnis aufzeigt, wenn nicht Frauen* selber, sondern Gesetze entscheiden, ob sie Kinder bekommen oder nicht. Wir müssen gemeinsam diesen Sexismus bekämpfen – im Alltag und im Staat!

Dass Männer in Österreich mehr verdienen als alle anderen, das Frauen* zusätzlich noch für unbezahlte Reproduktionstätigkeiten zuständig sein sollen, das Berufe, die in den Care- Bereich fällen immer prekärer werden, das Frauen*Lesben*Inter*Transpersonen im globalen Süden und jene mit einer Flucht- oder Migrationsgeschichte doppelt und dreifach betroffen, ausgebeutet und verfolgt werden, das alles hängt zusammen. Mit dem Patriarchat, mit Nationalstaaten und mit dem ewigen Verwertungszwangs des Kapitals. Geht mit uns am 7. März auf die Straße um zu zeigen, dass wir uns nichts nehmen lassen. Nicht die Selbstbestimmung über unsere Körper, nicht die Straßen, die Nacht und den öffentlichen Raum und schon garnicht unsere Kämpfe für eine befreite Gesellschaft.

Make Feminism a threat again. Kapitalismus und Patriarchat abschaffen!

Die Demonstration ist offen für alle Gender, weil wir finden dass feministische Kämpfe uns alle etwas angeht. (siehe: https://m8vienna.noblogs.org/feministische-kaempfe-gehen-uns-alle-etwas-an/ ) Aber die Demo wird vom Frauen*, Lesben*, Mädchen*, Inter* und Transpersonen angeführt. Typen die das nicht checken (wollen) kriegen Stress und haben auf unserer Demo nichts verloren. Auch wenn wir Probleme mit Antifeminist*innen, Faschos oder der Polizei kriegen: Es ist nicht die Aufgabe von Typen sich aufzuspielen oder irgendwen zu beschützen. F*L*I*T Personen werden im Alltag ständig ihrer Sichtbarkeit, Hörbarkeit und Anerkennung beraubt. Wir wollen, dass das auf dieser Demonstration anders ist. Feministische Kämpfe gemeinsam führen heißt auch, das eigene Verhalten zu reflektieren und sich solidarisch zu verhalten.

Mehr Infos unter: https://m8vienna.noblogs.org/