20 Jahre Bloodshed666 Records – Labelgeburtstagsparty @ekh

1998-2018: 20 Jahre Bloodshed666 Records – Labelgeburtstagsparty

Am 18.12.1998 erschien die RADIKALKUR / E.M.S. – split7” im Rahmen einer Präsentationsparty mit Konzerten von RADIKALKUR, E.M.S. & DESPERATE CRY im Wiener EKH. Ab dem darauffolgenden Jahr gab’s dann immer mehr Konzerte, vor allem im EKH und in Waidhofen/Ybbs, zwischen 2001-2007 haben wir 9 weitere Platten (mit)veröffentlicht, von den eigenen Bands E.M.S., RADIKALKUR und CYRUSS, aber auch von & mit unseren Freund_innen wie BRAMBILLA, DESPERATE CRY und GRRZZZ. Freund_innen wurden regelmäßige Begleiter und Helfer bei den Label- und vor allem Konzertaktivitäten, in erster Linie natürlich die Bewohner_innen und Aktivist_innen unserer Generation aus „dem Haus“ (also dem EKH). Aber auch andere verbündeten Aktivist_innen im Geiste aus dem TÜWI, der ARENA, dem V.E.K.K.S., FLUC, MOVIMENTO oder dem RHIZ. Umgekehrt wurden wir als „Externe“ Teil der damals ins Leben gerufenen EKH-Konzertgruppe und waren bei allem Möglichen was es halt bei so einem Haus zu tun gibt, in erster Linie aber natürlich bei den Konzerten dabei, Freunde zogen ein, und auch wieder aus, Montagsplenum war Jour Fixe. Kurzum, das Label und das EKH sind historisch untrennbar miteinander verbunden. Nirgendwo sonst würde diese Geburtstagsparty Sinn machen.

Ab 2007 ist dann alles recht eingeschlafen. Bis wir 2014 mit PHAL:ANGST unser Album „Black Country“ veröffentlichen wollten und beschlossen, dies quasi-professionell zu tun. Also haben wir in neuer Form das Label dafür reaktiviert. Zuletzt erschien im September 2018 das neueste PHAL:ANGST Album „Phase IV“.
Es ist jetzt also 20 Jahre später. Das Label gibt’s immer noch. Mal mehr, mal weniger halt, ein paar Jährchen fast nichts, auch eine gewisse Umdeutung. Aber man muss auch nicht alles allzu ernst nehmen. Party im guten alten Haus, ein paar befreundete Bands, die Bezüge zum Label haben, kühles Bier und von mir aus auch Klassentreffen & Weihnachtsfeier. www.med-user.net/bloodshed666

Die Bands:
DIM PROSPECTS
Die Nach-Nachfolgeband von THOSE WHO SURVIVED THE PLAGUE, eine der mir allerliebsten österreichischen diy-Punk/Hardcore-Bands. Gitarrist Mops war noch in TARGET OF DEMAND und NO FISH ON FRIDAY. Seine spätere Bands GRANT (ROYAL) haben wir mehrmals zu Konzerten geladen und BRAMBILLA auf dem Label mitveröffentlicht. Nun DIM PROSPECTS: emotionaler, intensiver Hardcore/Punk. http://www.med-user.net/dimprospects

FLOWERS IN CONCRETE
Das Weizer Trio gab es in der ersten Phase von 1993-2002, 1. 7“ erschien 1995, erste LP 1997, zweite LP 1999, alles Platten die mir voll getaugt haben! Stilistisch extrem eigenwillig zwischen Deutsch-Punk, Mosh-Metal, Hardcore, Grunzgesang, superhoch gepitchten melodischem Gesang und Reggae, unglaublich eigentlich. 2017 haben sie sich aufgrund eines Jubiläums wieder zusammengetan und dabei wieder Lunte gerochen und tun jetzt weiter als wäre nie etwas gewesen. Und ich finds voll super, dass somit eine Band „von damals“ spielen kann, ohne irgendeine künstliche, eventuell gar nicht so geschmeidige Reunion zu provozieren.
https://www.facebook.com/flowersinconcrete

GFRAST
Die „Hausband“ des Abends und Nach-Nachfolgeband von der guten Techno-Crust Erinnerung ASSATA mit denen wir auch öfters konzertiert, getourt und ihre Platte mitvertrieben haben. Nachfolgeband LA LIGNE MAGINOT war dann epischer Post-Rock und eher zu unaktiver Zeit unsererseits. GFRAST schließt nun wieder stärker an den Techno-Crust-Stil an. https://med-user.net/gfrast

außerdem:
1998-2018: 20 Years Bloodshed666 Records – Compilation CD
Es wird einen Cd-Sampler zum Geburtstag geben. Label-Compilation, 300 Stück Digipack-Cds, nur auf der Party erhältlich, freie Spende, never ever Nachpressung, kein Vertrieb, auch nicht digital. Bekanntes und auch unveröffentlichtes Zeug von QUETZAL, LVMEN, GFRAST, FLOWERS IN CONCRETE, CYRUSS, RADIKALKUR, E.M.S., DRESCHFLEGEL und vielen mehr!

FUCK THE GOVERNMENT
Und außerdem wird eine EIGENBEDARF-Compilation präsentiert, bei der inhaltlich daran erinnert wird, dass wir links sind und die bestehende Regierung in diesem Land ja wohl die größte Scheiße seit echt Langem ist. Und mensch da was dagegen machen könnte, und sei’s nur das Maul aufzureißen!

ekh
wielandgasse 2-4
1100 wien