BOOK-RELEASE: “Befreiung vom Geld und Eigentum”, Band 1&2 von 6 | kleine Lesung inkl. Bier, Pommes&Samosas!

Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien

Fr 6. März 19 h Lesung, Essen&Getränke, Party

Book-Release von Band 1&2 des 6-bändigen Buchprojektes: “Befreiung vom Geld und Eigentum – und warum das noch lange nicht reicht”

Band #1&#2

Aus dem Klappentext: “Die allgemeine Krise des Kapitalismus macht es notwendig, sich einerseits über die herrschende Ordnung und andererseits über Alternativen dazu, auseinanderzusetzen. Diese Krise reicht von der Zerstörung der ökologischen Lebensgrundlagen, über die massiven Angriffe auf die Menschen im Globalen Süden, den patriarchalen backlash, die zunehmende Militarisierung zur blutigen ‚Verteidigung‘ dieser Ordnung … bis zur immer stärkeren Hinwendung zu religiösfundamentalistischen (keinesfalls nur islamistischen) und rechtsradikalen Kräften. […] Besonders verbunden ist das Autor*innen-Kollektiv anarcho-kommunistischen, anarcha-feministischen und radikal-ökologischen Ansätzen.”

Geschrieben wurde es in einem 2010 begonnenen Diskussionprozess in der Theoriegruppe des Bremer Umsonstladenkollektivs. Die konkrete Arbeit zu dem Buchprojekt begann 2016. Die ersten Druckwerke (Band #1&2, Auflage jeweils 400 Stück) wurden um die Jahreswende 2020 in Wien & Basel produziert.

Um unserer Utopie von einer Welt ohne Geld und Eigentum näher zu kommen, verzichten wir bewusst auf staatliche Förderungen und kommerzielle Vertriebswege. Die Herstellung und Verbreitung der Bücher werden von dutzenden rebellischen Menschen an selbstverwalteten Orten verwirklicht. Allerdings sind wir für die Finanzierung des Gesamtprojekts von 6 Bänden (7.500€) auf eure Spenden angewiesen.

Es wird Bücher, Bier, Pommes & Samosas geben! Außerdem eine kleine Lesung und ein wenig Musik Alles für freie Spende!

https://befreiungvomgeldundeigentum.blackblogs.org/

PS.: Eine ausführliche Präsentation mit inhaltlicher Diskussion mit den Autorinnen des Buches wird Anfang Mai an verschiedenen Orten in Wien geben!*