Die Türkei am Scheideweg – Diskussion mit Max Zirngast @Librería Utopía

When:
October 23, 2019 @ 19:00 – 21:00
2019-10-23T19:00:00+02:00
2019-10-23T21:00:00+02:00
Buchhandlung & Café Librería Utopía ★ radical bookstore vienna, 15., Preysinggasse 26-28

Die Türkei befindet sich auf einem Weg in eine ungewisse Zukunft: Freude und massenhafte Kreativität von Gezi 2013, der Aufschwung der Frauenbewegung und der Aufstieg der pro-kurdischen linken HDP stehen permanentem Krieg, Militärputsch, Präsidialdiktatur und ausufernder Repression des Regimes gegen alles Oppositionelle gegenüber. Auch wenn die heißeste Phase vorbei scheint, gehen die turbulenten Zeiten in der Türkei weiter.

Max Zirngast, gebürtiger Österreicher, Journalist, Student und sozialistischer Aktivist, ist aus Interesse in das Land gezogen und hat sich dessen Sprachen und kulturelle Besonderheiten angeeignet. Aus diesem Blickwinkel heraus hat er zahlreiche politische Artikel zur Türkei, zum Weltgeschehen und zu Kunst und Kultur auf Englisch, Deutsch und Türkisch verfasst.

Wie so viele oppositionelle und kritische Menschen wurde Max Zirngast am 11. September 2018 in Ankara festgenommen und anschließend wegen Verdacht auf “Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation” verhaftet. Erst nach über drei Monaten Gefängnis wurde er wieder freigelassen und am 11. September 2019, genau ein Jahr nach der Festnahme, von allen Vorwürfen freigesprochen.

Herausgegeben wurde der Schriftenband von der Solidaritätskampagne #FreeMaxZirngast, die sich in den letzten Monaten unermüdlich für Zirngast eingesetzt und praktische internationale Solidarität organisiert hat. Da Max Zirngast – ebenso wie andere Mitangeklagte – freigesprochen wurde, freuen wir uns besonders, dass er seine Schriften an diesem Abend persönlich vorstellen und mit dem Publikum in eine Diskussion treten wird.

Solidaritätskampagne #FreeMaxZirngast (Hg.): “DIE TÜRKEI AM SCHEIDEWEG und weitere Schriften von Max Zirngast”, edition assemblage 2019

Link zum Buch: https://www.edition-assemblage.de/buecher/die-tuerkei-am-scheideweg/

Link zur Solidaritätskampagne: https://freemaxzirngast.org/

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird von assoziation panda – Verein zur Förderung des kritischen literarischen Diskurses mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Rudolfsheim-Fünfhaus organisiert.