★ Freiheit für Chelsea! Soliabend mit Film & Drinks ★ @w23

★ Freiheit für Chelsea! Soliabend mit Film & Drinks ★

Im April 2010 wurde eine Sammlung von geheimen Millitärdokumenten, die
die Kriegspraktiken und Verbrechen des US Militärs in Afghanistan und
Irak zeigen, veröffentlicht. Kurz darauf wurde die verantwortliche
Whistleblowerin verhaftet: US Soldatin und Transfrau Chelsea Manning.

Sie wurde für ihr Vorhaben “den wahren Preis des Krieges aufzuzeigen” zu
35 Jahren Haft verurteilt und jahrelang in verschiedenen Männer-Knästen
gefangen gehalten. Immer wieder wurden ihr Hormone vorenthalten. Bis zu
ihrer Begnadigung 2017 kämpfte sie gegen das transfeindliche Knastsystem.

Im Mai 2019 wurde sie erneut verhaftet und sitzt seither in Beugehaft.
Ziel ist es Aussagen von Chelsea Manning zu erzwingen. Sie verweigert
dies. Trotz Haft. Trotz Strafzahlungen von inzwischen 1000$ pro Tag.

Nehmen wir den Fall von Chelsea Manning zum Anlass um allgemein gegen
Knäste Stellung zu beziehen. Gegen die Gewalt die durch sie ausgeübt
wird und deren Transfeindlichkeit im Besonderen. Knäste sind ein
Spiegelbild der gesellschaftlichen Unterdrückung, denn sie sind ein
Instrument der Machtausübung. Repressionsbehörden – wie Militär, Polizei
und Justiz – sind durch und durch klassistisch, rassistisch, sexistisch
und LGBTIQ*-feindlich. Gegen autoritäre Tendenzen, Unterdrückung und
Kontrolle! Für ein freies und solidarisches Miteinander.

Samstag 7.12.
Open door: 18:00
Filmbeginn: 19:00

Der Film ist English (mit deutschen Untertiteln)

Anschließend Gespräch und die Möglichkeit bei Snacks und Drinks Briefe
an Chelsea zu schreiben.

hosted by prozess.report https://prozess.report/ und Rosa Antifa Wien
https://raw.at

[EN]
https://raw.at/texte/2019/freiheit-fuer-chelsea-soliabend-mit-film-and-drinks/

Freedom for Chelsea! Solidarity evening with film & drinks

In April 2010, a collection of secret military documents showing the war
practices and crimes of the US military in Afghanistan and Iraq was
released. Shortly after, the responsible whistleblower was arrested: US
soldier and transgender Chelsea Manning.

She was sentenced to 35 years imprisonment for her intention to “show
the true price of war”. She was imprisoned in different men’s prisons
for years. Again and again her hormones were withheld. Until her pardon
in 2017 she fought against the trans-hating prison system.

She was arrested again in May 2019 and has been in coercive detention
since. The goal is to force Chelsea Manning to give testimony. She
refuses. Despite imprisonment. Despite penalties of $ 1000 per day now.

Let’s take the case of Chelsea Manning as an opportunity to take a
general stand against prisons. Against the violence exercised through
them and against their hostility towards transgender in particular.
Prisons are a reflection of social oppression, because they are an
instrument of power. Repressive authorities – such as the military,
police and judiciary – are thoroughly classist, racist, sexist and
LGBTIQ*-hostile. Against authoritarian tendencies, oppression and
control! For a free and solidary living together.

Saturday 7.12.
Open door: 18:00
Movie start: 19:00

The film is English (with German subtitles)

Afterwards discussion and the possibility to write letters to Chelsea
while having some snacks and drinks.

organized by prozess.report https://prozess.report/ and Rosa Antifa Wien
https://raw.at