Termine

Zwischendurch gab es die GegenDieLangeweile auch auf Papier. Aber da es ein krasser Arbeitsaufwand war und es auch kaum Feedback darauf gab, haben wir dieses Projekt wieder eingestellt.

Normale Öffnungszeiten, Voküs usw. sind unter regelmäßige zu finden.

Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
1
4. Klimacamp bei Wien
4. Klimacamp bei Wien
May 26 – Jun 2 all-day
4. Klimacamp bei Wien 26. Mai bis 2. Juni 2019 Obersdorf bei Wolkersdorf https://klimacamp.at/ Auf dem Klimacamp wollen wir Visionen des Guten Lebens für alle ausprobieren und erlebbar machen. Über eine Woche lang bietet das Camp einen Ort, um sich … Continue reading
Film-Screening & Discussion: As I Came Here (2019) @Tüwi 18:00
Film-Screening & Discussion: As I Came Here (2019) @Tüwi
Jun 1 @ 18:00
***Deutsche Version Unten*** Film-Screening & Discussion: As I Came Here (2019) “As I came here” is a documentary about the current (horrific) situation in NORTH BOSNIA/BALKAN ROUTE, where thousands of people (without or with the wrong papers) are stuck at … Continue reading
Days n Daze // Stromabwärts @ekh 20:00
Days n Daze // Stromabwärts @ekh
Jun 1 @ 20:00
1.6. days n daze & stromabwärts @ekh
Soli gegen Bullenrepression. Mit Stefanie Sargnagel // The Real Crime INC // John,Paul,George,Ringo und Richard @Treibstoff 20:00
Soli gegen Bullenrepression. Mit Stefanie Sargnagel // The Real Crime INC // John,Paul,George,Ringo und Richard @Treibstoff
Jun 1 @ 20:00
Soli gegen Bullenrepression. Mit Stefanie Sargnagel // The Real Crime INC // John,Paul,George,Ringo und Richard @Treibstoff
1.6.2019 Wagenplatz Treibstoff Eichenstraße 1A 1120 Wien Einlass 20 Uhr Lesung Stefanie Sargnagel The Real Crime INC Konzert John,Paul,George,Ringo und Richard (think pad punk Leipzig/Liverpool) Djane Fauna
2
Weibafrühstück @ekh 14:00
Weibafrühstück @ekh
Jun 2 @ 14:00 – 18:00
Weibafrühstück Sowie jeden ersten Sonntag im Monat gibt es ein leckeres veganes Buffet gegen Staat,Patriarchat und (Hetero-)Sexismus. !!! Austausch erwünscht, purer Konsumismus nicht !!! @ekh
Film-Screening & Discussion: As I Came Here (2019) @ 19:00
Film-Screening & Discussion: As I Came Here (2019) @
Jun 2 @ 19:00
***Deutsche Version Unten*** Film-Screening & Discussion: As I Came Here (2019) “As I came here” is a documentary about the current (horrific) situation in NORTH BOSNIA/BALKAN ROUTE, where thousands of people (without or with the wrong papers) are stuck at … Continue reading
Anarchistisches Radio 20:00
Anarchistisches Radio
Jun 2 @ 20:00 – 21:00
Anarchistisches Radio Gegeninformationen und Stellungnahmen zu aktuellen politischen Themen aus libertärer  Sicht Jeden Sonntag, 20:00-21:00, Radio Orange 94.0  
3
4
OFFENES ANTIFA TREFFEN WIEN ▶ Kampagnen Planung III @ekh 19:00
OFFENES ANTIFA TREFFEN WIEN ▶ Kampagnen Planung III @ekh
Jun 4 @ 19:00
OFFENES ANTIFA TREFFEN WIEN ▶ Kampagnen Planung III Am 08.06. ist es soweit und das Straßenfest, welches wir seit Wochen gemeinsam planen steht an. Wir werden die letzten ToDos vergeben und nochmal alles durchgehen, was es zu beachten gibt. Wir … Continue reading
5
EKH HAUS & HOFFEST 10:00
EKH HAUS & HOFFEST
Jun 5 @ 10:00 – Jun 9 @ 23:00
05.06. – 09.06.2019 – EKH HAUS & HOFFEST MITTWOCH 5. JUNI – MEET & GREET Fancy Drinks // Fancy Food // Fancy Dresses PSIKOTROPIKOS – Kumbia not dead! Cumbia Fusion Punk Reggae Latino www.facebook.com/pxicos Workshops mit Nightmare Collective: (Mittwoch und … Continue reading
queerfeministische tage 2019
queerfeministische tage 2019
Jun 5 – Jun 8 all-day
°°° english below °°° queerfeministische tage 2019 Vier Tage lang wird der Innenhof der Angewandten zu einem selbstorganisierten Café. In diesem Mittelpunkt der queerfeministischen tage kann diskutiert, gelesen, gegessen oder auch einfach Zeit verbracht werden. Täglich finden unterschiedliche Vorträge, Performances, … Continue reading
6
Demo: Halt der Polizeigewalt 18:00
Demo: Halt der Polizeigewalt
Jun 6 @ 18:00
System Change not Climate Change ruft für diesen Donnerstag zu einer Demo gegen Polizeigewalt auf. Titel: Halt der Polizeigewalt Route (vorläufig, wird morgen mit LPD diskutiert) Radezkystraße (bei Verkehrsministerium) PAZ Rossauer Lände LPD Wien Sigmund-Freud-Park (vor Votivkirche) Start: 18 Uhr … Continue reading
7
Druckraum 17:30
Druckraum
Jun 7 @ 17:30 – 19:00
Druckraum Redtenbachergasse 3/ Souterrain, 1160 Wien http://www.druckraum.lnxnt.org Im anarchistisch, anarchosyndikalistisch, libertär-kommunistischen Druckraum kannst Du jeden Freitag 17:30 bis 22 Uhr – und auf Absprache auch an anderen Tagen – drucken, wo nach Dir ist. Es gibt u.a. Copyprinter, Kopierer, Schneidemaschine … Continue reading
8
9
Anarchistisches Café: Film: “If a Tree Falls: A Story of the Earth Liberation Front“ @w23 17:00
Anarchistisches Café: Film: “If a Tree Falls: A Story of the Earth Liberation Front“ @w23
Jun 9 @ 17:00
A-Cafe on Sunday, 9.6. 2019 – Film “If a Tree Falls: A Story of the Earth Liberation Front“ The documentary tells the story of the Earth Liberation Front movement in the US by focusing on the transformation and radicalization of … Continue reading
Anarchistisches Radio 20:00
Anarchistisches Radio
Jun 9 @ 20:00 – 21:00
Anarchistisches Radio Gegeninformationen und Stellungnahmen zu aktuellen politischen Themen aus libertärer  Sicht Jeden Sonntag, 20:00-21:00, Radio Orange 94.0  
10
11
12
Erstes Treffen des neuen „Anarchistischen Netzwerk Wien“ @ekh 19:00
Erstes Treffen des neuen „Anarchistischen Netzwerk Wien“ @ekh
Jun 12 @ 19:00
Erstes Treffen des neuen „Anarchistischen Netzwerk Wien“ @ekh
Erstes Treffen des neuen „Anarchistischen Netzwerk Wien“ Hiermit wollen wir gerne alle anarchistischen und antiautoritären Menschen und Gruppen in Wien einladen am ersten Treffen des neuen „Anarchistischen Netzwerk Wien“  teilzunehmen. Was ist das anarchistische Netzwerk oder was soll es sein? … Continue reading
13
14
Druckraum 17:30
Druckraum
Jun 14 @ 17:30 – 19:00
Druckraum Redtenbachergasse 3/ Souterrain, 1160 Wien http://www.druckraum.lnxnt.org Im anarchistisch, anarchosyndikalistisch, libertär-kommunistischen Druckraum kannst Du jeden Freitag 17:30 bis 22 Uhr – und auf Absprache auch an anderen Tagen – drucken, wo nach Dir ist. Es gibt u.a. Copyprinter, Kopierer, Schneidemaschine … Continue reading
15
Unter Palmen Releaseparty @KSŠŠD 20:00
Unter Palmen Releaseparty @KSŠŠD
Jun 15 @ 20:00
Pünktlich zum Sommer 🏖 veröffentlichen wir unsere fünfte Ausgabe »Etwas fehlt«. Diesmal gehts um Utopie: Was ist das eigentlich 🤔? Woher kommt sie? Warum ist sie wichtig? Und was hat das alles mit politischer Arbeit zu tun? Auf 34 Seiten … Continue reading
16
Anarchistisches Radio 20:00
Anarchistisches Radio
Jun 16 @ 20:00 – 21:00
Anarchistisches Radio Gegeninformationen und Stellungnahmen zu aktuellen politischen Themen aus libertärer  Sicht Jeden Sonntag, 20:00-21:00, Radio Orange 94.0  
17
FREIHEIT STATT LAGER – Soli-Kundgebung für die Hungerstreikenden in Fieberbrunn – in Gedenken an den in Schubhaft Verstorbenen @Minoritenplatz 18:00
FREIHEIT STATT LAGER – Soli-Kundgebung für die Hungerstreikenden in Fieberbrunn – in Gedenken an den in Schubhaft Verstorbenen @Minoritenplatz
Jun 17 @ 18:00
/// FREIHEIT STATT LAGER /// /// Soli-Kundgebung für die Hungerstreikenden in Fieberbrunn – in Gedenken an den in Schubhaft Verstorbenen/// Montag, 18:00 vor dem BMI am Minoritenplatz in Wien Seit 3. Juni befinden sich Geflüchtete im Abschiebelager in Fieberbrunn (Tirol) … Continue reading
18
Lesung/Theater: Heimat – Eine Besichtigung des Grauens 20:00
Lesung/Theater: Heimat – Eine Besichtigung des Grauens
Jun 18 @ 20:00
Di 18.06.2019 | 20 Uhr Lesung/Theater: Heimat – Eine Besichtigung des Grauens Ein Anti-Heimatabend von und mit Thomas Ebermann und Thorsten Mense Mit ihr wird für Zahnpasta und Banken geworben, der Trachtenhandel erzielt Umsatzrekorde und das provinzielle Kostüm enthemmt seine … Continue reading
19
War on Women // Petrol Girls // Dregs @ekh 20:00
War on Women // Petrol Girls // Dregs @ekh
Jun 19 @ 20:00
Mi 19.06. War on Women // Petrol Girls // Dregs WAR ON WOMEN https://waronwomen.bandcamp.com „War On Women is a co-ed feminist hardcore-punk band. Formed in Baltimore, MD in 2011, W.O.W. use driving riffs and in your face vocals that attack … Continue reading
20
Frauen bildet Banden. 20 Uhr Eine Filmische Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora @ekh 20:00
Frauen bildet Banden. 20 Uhr Eine Filmische Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora @ekh
Jun 20 @ 20:00
Do 20.06. Frauen bildet Banden. 20 Uhr Eine Filmische Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora, Dokumentarfilm, Berlin 2019, 75 min Die »Rote Zora« war in den 1970er und 1980er Jahren eine feministische, militante FrauenLesbengruppe in der BRD, die aus dem … Continue reading
21
Schach im Infoladen @ekh 17:00
Schach im Infoladen @ekh
Jun 21 @ 17:00 – 20:00
Schach im Infoladen Ab Dezember gibt es im Infoladen im EKH die Möglichkeit sich zum Schachspielen zu treffen. Abseits vom Schachspiel gibt es natürlich auch die Möglichkeit im Infoladen oder der Bibliothek zu stöbern und sich bei Kaffee und Bier … Continue reading
Druckraum 17:30
Druckraum
Jun 21 @ 17:30 – 19:00
Druckraum Redtenbachergasse 3/ Souterrain, 1160 Wien http://www.druckraum.lnxnt.org Im anarchistisch, anarchosyndikalistisch, libertär-kommunistischen Druckraum kannst Du jeden Freitag 17:30 bis 22 Uhr – und auf Absprache auch an anderen Tagen – drucken, wo nach Dir ist. Es gibt u.a. Copyprinter, Kopierer, Schneidemaschine … Continue reading
22
23
Anarchistisches Radio 20:00
Anarchistisches Radio
Jun 23 @ 20:00 – 21:00
Anarchistisches Radio Gegeninformationen und Stellungnahmen zu aktuellen politischen Themen aus libertärer  Sicht Jeden Sonntag, 20:00-21:00, Radio Orange 94.0  
Korrosive // Volxmassaka @ekh 20:00
Korrosive // Volxmassaka @ekh
Jun 23 @ 20:00
So 23.06. Korrosive // Volxmassaka KORROSIVE (Oakland, CA) 80‘s raw Punk/HC. Totäälinen KAAOS Rip-off. Delay. Ufta-Ufta. Pissa ja Paska. Ex-ODIO. korrosive.bandcamp.com VOLXMASSAKA (Wien) Chaos HC/Punk. Totaler VOLXMASSAKA Rip-Off. Ufta Ufta. Bier und Pfeffi. Und Krätze. Ex-VOLXMASSAKA. volxmassaka.bandcamp.com ekh wielandgasse 2-4 … Continue reading
24
25
26
27
ABC Schreibwerkstatt @ekh 18:00
ABC Schreibwerkstatt @ekh
Jun 27 @ 18:00 – 20:00
ABC Schreibwerkstatt @ekh
ABC Schreibwerkstatt Seit Ende Jänner 2017 findet die ABC-Schreibwerkstatt statt. Wir finden es wichtig unseren Genoss*Innen, Gefährt*Innen und Freund*Innen, die aus unterschiedlichen Gründen in Knästen sitzen, Solidarität zu zeigen und sie wissen zu lassen, dass sie nicht alleine oder vergessen … Continue reading
28
Druckraum 17:30
Druckraum
Jun 28 @ 17:30 – 19:00
Druckraum Redtenbachergasse 3/ Souterrain, 1160 Wien http://www.druckraum.lnxnt.org Im anarchistisch, anarchosyndikalistisch, libertär-kommunistischen Druckraum kannst Du jeden Freitag 17:30 bis 22 Uhr – und auf Absprache auch an anderen Tagen – drucken, wo nach Dir ist. Es gibt u.a. Copyprinter, Kopierer, Schneidemaschine … Continue reading
Buchpräsentation & Diskussion: Rojava und ökologische Krise @Liberia Utopia 19:00
Buchpräsentation & Diskussion: Rojava und ökologische Krise @Liberia Utopia
Jun 28 @ 19:00
Buchpräsentation & Diskussion: Rojava und ökologische Krise  mit Anselm Schindler Wann:  28. Juni, 19 Uhr Wo: Buchhandlung Libreria Utopia,  Preysinggasse 26-28/1, A-1150 Wien. nähe U3 Schweglerstraße, Ausgang Stättermayergasse. In Rojava, dem kurdisch geprägten Norden Syriens, wird inmitten des Krieges um … Continue reading
29
Gagarin Strassenfest 14:00
Gagarin Strassenfest
Jun 29 @ 14:00
Gagarin Strassenfest
Gagarin Strassenfest Alle Jahre wieder laden wir zum Gagarin Strassenfest am Samstag den 29.6.2019 mit lecker veganem Essen, coolen Drinks und ner Menge Musik. Schauts vorbei… Ab 14h gibts lecker veganes Essen. Musikalische Unterstützung kommt von: Beauty Lies (Dark Folk, … Continue reading
30
Anarchistisches Radio 20:00
Anarchistisches Radio
Jun 30 @ 20:00 – 21:00
Anarchistisches Radio Gegeninformationen und Stellungnahmen zu aktuellen politischen Themen aus libertärer  Sicht Jeden Sonntag, 20:00-21:00, Radio Orange 94.0  

Recent Posts

Sexualisierter Übergriff im Lokal „KuKu – das linke Beisl“ in Wien

Verspätet aber doch, wollen wir dieses Statement auch noch veröffentlichen. Wir sind enttäuscht und wütend, dass selbst linke Männer* sich nach wie vor nicht mit ihrer eigenen Scheisse auseinandersetzen und immer wieder zu Tätern* werden. Und selbst danach werden sie noch meist vom eigenen Umfeld geschützt…

Hier das Statement:

Wir, eine Gruppe von Personen die sich aus Solidarität zusammengefunden hat, möchten euch auf diesem Weg das Statement einer ehemaligen KuKu-Mitarbeiterin, Mitgorganisatorin von „Soli im KuKu“ und ehemaligen Freundin des Lokals „KuKu – das linke Beisl“, auf ihren Wunsch hin, öffentlich zugänglich machen:

>Ich wurde zur Betroffenen eines sexuellen Übergriffs durch einen ehemaligen sehr guten Freund, Kollegen und „Führungsperson“ meines ehemaligen, jahrelangen Stammlokals und Wohnzimmer „KuKu“ und habe aufgrund des „Umgangs“ des Lokals damit (und den mit anderen Übergriffen) sowie der sexistischen Grundstruktur im Lokal nun beschlossen öffentlich Stellung zu beziehen.

Ich möchte gerne über den Täter aber auch den „alten“, männlich dominierten Kern des Lokals berichten, da aus meiner Sicht ein Zusammenspiel und der überaus ignorante Umgang mit dem Thema Sexismus, Männlichkeit und übergriffigem Verhalten das Lokal als einen für mich höchst unsicheren Ort enttarnt.

Geschehen ist dieser Übergriff auf mich während ich stark alkoholisiert (wie davor auch schon öfter) im Lokal geschlafen habe. (An dieser Stelle möchte ich gleich all jene, die an dieser Stelle hoffen ich würde das Geschehene näher beschreiben, enttäuschen. Ich bin der Meinung als Betroffene, als „Opfer“ muss ich das nicht.)

Im Rahmen meiner mehrjährigen Tätigkeit und meines Aufenthalts im Lokal war es mir und Anderen das Hauptanliegen, den Umgang mit Sexismus dort zu verändern bzw. vor allem die älteren Männer im Lokal dahingehend zu sensibilisieren. Dass ich mich hier nicht in einer Wohlfühlzone befinde, war mir bewusst, dass sich das Ganze nicht nur einmal als schwierig erweisen würde auch, aber den „Ausgang“ dieser Bemühungen, der das ganze offensichtlich als unmöglich zurücklässt, hatte ich so nicht kommen sehen.

Antisexismusarbeit im KuKu ist (wie in vielen anderen linken Räumen auch) fast ausschließlich reine Frauensache. Uns wurde oft nur Gehör „geschenkt“ und es wurde unseren „Wünschen“ nur nachgekommen, wenn wir uns Respekt erarbeitet, oder einen gewissen („sonst feut sie wieder herum“)-Punkt erreicht hatten, an dem aus Gemütlichkeit nachgegeben wurde.

Der Wunsch, andere in der Szene bekannte Täter auszuschließen, war oft mühsame (weibliche) Arbeit von Monaten.
Und wenn sie mal nicht vehement bekämpft wurden, wurden die Beschlüsse oft schlicht nicht durchgezogen und/oder die Personen, die diese einforderten bzw. Betroffene nicht/halbherzig geschützt.

Eine Struktur, die Sexismus nicht nur nicht ablehnt, sondern einen Raum, in der manche – die immer wiederkehrende Forderung nach einem „Raum für ALLE – EGAL FÜR WEN“ – sogar begrüßt, stellt meiner Meinung nach eine Gefahr dar. Wo ich noch erwähnen möchte dass das KuKu bei weitem keinen „Raum für alle – EGAL FÜR WEN“ darstellt, denn Nazis und Faschos fliegen im Gegensatz zu Sexisten und Tätern kompromisslos raus, schließlich ist das Beisl ja „links“.


Ich sehe mich nun, wie viele andere Betroffene sexueller/körperlicher Übergriffe nicht nur mit der Tatsache konfrontiert, dass meine körperlichen Integrität, langjähriges Vertrauen an diesen ehemaligen Freund und meine Psyche massiv verletzt wurden, sondern auch mit einem bzw. mehreren Menschen konfrontiert, die nicht ehrlich zu mir waren.

Als ich über das Ganze mit anderen Personen gesprochen habe, kam ans Tageslicht, dass die Person bereits vor Jahren einen ähnlichen Übergriff getätigt hat, was mir NIEMALS, in all den Jahren engen Zusammenarbeitens und Freundschaft weder vom Täter selbst, noch von jemand anderem erzählt wurde. Und ich habe dort nicht nur manchmal gearbeitet, sondern quasi meine gesamte Freizeit mit diesen Leuten verbracht.

(ICH möchte selbst entscheiden, mit wem ich mich wie sicher fühle und für mich stellt es eigentlich eine Selbstverständlichkeit dar, nicht für mich sondern für alle anderen Frauen, in so einem Rahmen über so etwas informiert zu werden!)

Die Tatsache, dass nicht nur nicht offen mit der Täterschaft der aktuellen Person umgegangen wurde, sondern auch anderen – z.B. Stammgästen – sehe ich als linksradikale Feministin als Angriff auf alle Frauen die in diesem Lokal ein und aus gehen. Das zb. vor Jahren ein anderer Täter auch nach publikwerden seiner Übergriffe das KuKu seinen Arbeitsplatz und Safe-Place nennen durfte hätte nicht nur ich gerne vor meiner Tätigkeit dort erfahren.

Dem allen nicht genug, wurde in der ersten Nachbereitung „meines Falles“ das Plenum von einigen männlichen Teammitgliedern mit der Aussage „Der Vorfall hätte sich außerhalb der Öffnungszeiten im Lokal abgespielt und muss deshalb vom Team nicht besprochen werden“ beendet.

Gerade die tonangebenden Männer im KuKu waren also nicht mal im Falle des Übergriffes auf eine langjährige Freundin dazu bereit, Verantwortung zu übernehmen und sich der eigenen Rolle in der sexistischen Struktur des „harten Kerns“ zu stellen.
Dies geschah natürlich in meiner Abwesenheit, ähnliches wurde mir jedoch ins Gesicht auch gesagt.


Dass ich mich von diesem Umfeld als Mensch, als Frau, stark entwertet fühle müsste ich an dieser Stelle nicht erwähnen, tue es aber dennoch.
Nicht zuletzt um den Schmerz darüber viele Jahre Soliarbeit, vermeintlicher Freundschaft und (missbrauchtem) Vertrauen zurücklassen zu müssen, Ausdruck zu verleihen.

Darüber hinaus darf nicht untergehen, dass sich ein „linkes Beisl“ wieder als eine männerdominierte Konsumbude herausgestellt hat, in der Frauen und deren Meinung gerade so viel gelten wie es nicht ungemütlich wird.

Für mich ist dieses Lokal unbetretbar geworden, solange die angesprochenen Personen etwas zu sagen haben, Täter geschützt werden und Frauen bzw. Feminismus – in welcher Weise auch immer – abgewertet, nicht gehört und belächelt werden.

Was nicht bedeuten soll, dass ich allen, vor allem Frauen, die mir jetzt zur Seite gestanden haben, unermüdlich jahrelang daran gearbeitet haben, etwas zu verändern und es in Zukunft auch tun wollen, meine Solidarität für ihr Schaffen entziehen will, schließlich war ich selbst jahrelang selbst Teil davon.

Denn gerade das Vertreiben von Betroffenen und deren Support ist eines der Praktiken, die es Gruppen von Typen ermöglicht, Täterschaft vor „denen die nachkommen“ zu verheimlichen, zu verschleiern und/oder zu verharmlosen.

Um mich abschließend aber klar auszudrücken:
Aufgrund der Tatsache dass dieser sexuelle Übergriff und meine Antisexismusarbeit bis zum heutigen Zeitpunkt nur Konsequenzen für mich als Betroffene hatte (psychische/körperliche Ebene, retraumatisierung, Verlust eines sichergeglaubten Ortes, Freundschaften, Vorwurf der Verleumdung) und N U L L für den Täter glaube persönlich nicht daran das sich hier je etwas ändert.

Meine Bitte:

Solidarisiert euch mit den Betroffenen von sexualisierten Übergriffen, Gewalt und sonstiger Unterdrückungsformen!<

Schaut nicht weg!

Links sein heißt ANTISEXISTISCH SEIN!
Links sein heißt TÄTER und deren BESCHÜTZER OUTEN!

~die Gruppe gegen Taeterschutz

http://kukuouting.blogsport.eu/

  1. Eine globale Sicht auf die Repression: Der Gefängnisstreik und die Solidaritätswoche mit anarchistischen Gefangenen Comments Off on Eine globale Sicht auf die Repression: Der Gefängnisstreik und die Solidaritätswoche mit anarchistischen Gefangenen
  2. Wien: Jahrestag Besetzung K15, Solidarität mit der ZAD! Comments Off on Wien: Jahrestag Besetzung K15, Solidarität mit der ZAD!
  3. 11th – 13th Mai – Bern, Schweiz : Anarchistische Büchermesse 2018 Comments Off on 11th – 13th Mai – Bern, Schweiz : Anarchistische Büchermesse 2018
  4. Den Normalbetrieb lahmlegen! Ein Aufruf zum Ungehorsam Comments Off on Den Normalbetrieb lahmlegen! Ein Aufruf zum Ungehorsam
  5. SiebDruckWerkstatt im EKH Comments Off on SiebDruckWerkstatt im EKH
  6. Krit Uni Termine Comments Off on Krit Uni Termine
  7. Keine Printversion für Juli/August… Comments Off on Keine Printversion für Juli/August…
  8. Printversion für Juni online! Comments Off on Printversion für Juni online!
  9. Mai Print Online und endlich gibts nen RSS Feed. Comments Off on Mai Print Online und endlich gibts nen RSS Feed.
  10. Haus in Wien besetzt! Comments Off on Haus in Wien besetzt!
  11. Wiener Arbeiter*innen Syndikat Comments Off on Wiener Arbeiter*innen Syndikat
  12. April Print Online! Comments Off on April Print Online!
  13. Hausbesetzung, Wien! Comments Off on Hausbesetzung, Wien!
  14. GegendieLangweile Print #3 online! Comments Off on GegendieLangweile Print #3 online!
  15. InfOsionsabende Comments Off on InfOsionsabende
  16. ABC Schreibwerkstatt Comments Off on ABC Schreibwerkstatt
  17. Henry Fonda // Battra // Six-Score @ekh Comments Off on Henry Fonda // Battra // Six-Score @ekh
  18. EKH: Statement zu den eingeschlagenen Fensterscheiben. Comments Off on EKH: Statement zu den eingeschlagenen Fensterscheiben.
  19. GegendieLangeweile Februar Print online! Comments Off on GegendieLangeweile Februar Print online!
  20. Erneuter rechtsextremer Angriff gegen Kulturverein w23 Comments Off on Erneuter rechtsextremer Angriff gegen Kulturverein w23
  21. Printversion für Jänner 2017 online! Comments Off on Printversion für Jänner 2017 online!
  22. GegendieLangeweile jetzt auf Oldschool-Papier! Comments Off on GegendieLangeweile jetzt auf Oldschool-Papier!
  23. Statement der w23 zu rechtsextremen Angriffen in Wien Comments Off on Statement der w23 zu rechtsextremen Angriffen in Wien
  24. zu lange… Comments Off on zu lange…
  25. ra.wohnzimmer Comments Off on ra.wohnzimmer
  26. C-Lab Café Comments Off on C-Lab Café
  27. Updates more or less done und neuer blog Comments Off on Updates more or less done und neuer blog
  28. Weils immer wieder mal vorkommt. Comments Off on Weils immer wieder mal vorkommt.
  29. größeres Update steht bevor! Comments Off on größeres Update steht bevor!
  30. Das Antifaschistische Grätzltreffen in 1150 Wien am Meiselmarkt wird wetterbedingt auf unbestimmt verschoben! Comments Off on Das Antifaschistische Grätzltreffen in 1150 Wien am Meiselmarkt wird wetterbedingt auf unbestimmt verschoben!
  31. Wagengruppe Treibstoff: Sechste Besetzung der Krieau innerhalb von vier Jahren Comments Off on Wagengruppe Treibstoff: Sechste Besetzung der Krieau innerhalb von vier Jahren
  32. Tierschützer_innen-Prozess Comments Off on Tierschützer_innen-Prozess
  33. “Schlepperei”-Prozess Comments Off on “Schlepperei”-Prozess
  34. Wagengruppe Treibstoff: Sechste Besetzung der Krieau innerhalb von vier Jahren Comments Off on Wagengruppe Treibstoff: Sechste Besetzung der Krieau innerhalb von vier Jahren
  35. NoWKR 2014 RAW-Nachbericht Comments Off on NoWKR 2014 RAW-Nachbericht
  36. Solidarität mit den Angeklagten im “Schlepperei”-Prozess! Comments Off on Solidarität mit den Angeklagten im “Schlepperei”-Prozess!
  37. Nicht sehr schön, aber läuft zumindest wieder… ;) Comments Off on Nicht sehr schön, aber läuft zumindest wieder… ;)
  38. DANKE! – Wir machen weiter aber die Seite will grad nicht… Comments Off on DANKE! – Wir machen weiter aber die Seite will grad nicht…
  39. 24.04. – 27.04. Anarchist Black Cross Vienna Solidarity Festival @ekh Comments Off on 24.04. – 27.04. Anarchist Black Cross Vienna Solidarity Festival @ekh
  40. Schluss mit GegendieLangeweile?! Comments Off on Schluss mit GegendieLangeweile?!
  41. Spät und langsam… Comments Off on Spät und langsam…
  42. Antifacafé Comments Off on Antifacafé
  43. Disko Night Comments Off on Disko Night
  44. Trommeln lernen mit Menschen von KAMA Comments Off on Trommeln lernen mit Menschen von KAMA
  45. KuKuMA Jongliertruppe @Jugendzentrum(Kleing.-Ecke-Baumg., Eingang Kleing.) Comments Off on KuKuMA Jongliertruppe @Jugendzentrum(Kleing.-Ecke-Baumg., Eingang Kleing.)
  46. KAMA-Trommelworkshop @Kaleidoskop Comments Off on KAMA-Trommelworkshop @Kaleidoskop
  47. Siebdruck Workshop @PerpetuuMobile 2.3 Comments Off on Siebdruck Workshop @PerpetuuMobile 2.3
  48. C-Lab Café @C-Lab Comments Off on C-Lab Café @C-Lab
  49. Technische Scheisse… Comments Off on Technische Scheisse…